Ungesagt

Lange habe ich es vor mir hergeschoben, meine Gedanken zu sortieren. Es ist überfordernd und ich habe mir lange nicht erlaubt zu trauern, weil wir schon vor Jahren den Kontakt verloren hatten. Egal, wie sehr ich ihn die ganze Zeit vermisst hatte: Ich dachte, es stünde mir nicht zu. Dabei hat uns viel verbunden, auch„Ungesagt“ weiterlesen

Lass die Scheiße!

Dank eines anderen Großprojektes habt ihr länger nichts von mir gehört. Momentan frisst das wirklich viel Zeit. Wenn die Zeit gekommen ist, werde ich noch weiter darauf eingehen, aber momentan möchte ich einfach nur voran kommen.Aber es gibt immer noch Dinge, die mich stressen; deswegen nehme ich mir jetzt mal die Zeit, darauf ein zu„Lass die Scheiße!“ weiterlesen

Pflegt euch ins Knie

So, ihr Schnabeltiere. Ich habe lange überlegt und denke, der hier muss wirklich raus. Aber es ist halt schon bezeichnend, wenn man sich lieber ein paarmal mehr überlegt, ob man etwas zu dem katastrophalen Zustand des eigenen Berufsstandes sagt. Ich habe einen Job, ein Dach über dem Kopf und nage nicht am Hungertuch. Nur bin„Pflegt euch ins Knie“ weiterlesen

~ ; ~

Das Ende eines Abschnittes. Die Stelle, an der ich einen Punkt machen wollte, aber mir immer wieder etwas dazwischenkam. Fast 20 Jahre lang. Fast 20 Jahre lang wollte ich nur fein raus sein und mir diese ganze verdammte Welt nicht mehr geben, weil ich hier sowieso keinen Platz hatte. Ich bin schon anders, seit ich„~ ; ~“ weiterlesen

Für mehr „Nein“ und weniger „Ach, komm schon!“

Keine Ahnung, warum mir das eben wieder eingefallen ist. Vielleicht weil ich sowieso mitten in der Aufarbeitung der fünf schlimmsten Jahre meines Lebens stecke. Vielleicht gab es irgendeinen Trigger, den ich nicht benennen kann, weil er so nebensächlich scheint, dass es einfach ist, ihn zu übersehen. Jedenfalls ist dieses Gefühl von damals wieder sehr präsent.„Für mehr „Nein“ und weniger „Ach, komm schon!““ weiterlesen